Russland 2006

karr, karr,....Kargopol

Raben riefen zur Reise in den Norden Russlands

Keramiker, Naturliebhaber und Russlandinteressierte erlebten Keramikseminare, russische Kultur und Kunst. Unser Weg führte uns durch malerische Landschaften bis in den Nationalpark "Kenoser". Dabei begleiteten uns Menschen mit Herz und Seele.


in der Neuen Keramik, Heft 01/2007 erschien ein vierseitiger Reisebericht

von Elisaweta Scheweljowa und Jana Heistermann

Die Russen sagen: Moskau ist weit, oder Mütterchen Russland ist groß, an entlegenen Orten: hier kam die Oktoberrevolution noch nicht an...
Dies spricht für die Weite dieses riesigen Landes. Hier ticken Uhren langsamer. In der Ferne scheint die Zeit stehen geblieben zu sein. Wir kennen Russland aber auch anders. Moskau pulsiert als dynamische Weltstadt. Spätestens mit der Russendisko zog die russische Popkultur auch in deutsche Klubs ein. Wie geht es den russischen Menschen heute? Wie leben Töpfer weit ab von den Großstädten in märchenhafter Natur. Gibt es noch ihre buntbemalten Spielzeuge aus Ton? Was werden wir vorfinden auf der Suche nach traditionellem Handwerk?
All das sind Gedanken auf unserer Reise in den tiefen russischen Wald.

lesen Sie weiter:
Datei als Download:

 
Landschaftsgärtnerei Keramik Kinder Reisen Vereinigungen Termine Kontakt